Der schiefe Turm vom Rupertsberg

21. September 2013
Historiker Dietz stellt seine Klosterrekonstruktion zur Diskussion.



 

Rekonstruktion


/ Zum Vergrößern bitte auf das Bild klicken. /




[…], die dieses über die knapp 500 Jahre seines Bestehens erleiden mußte. Der Schriftsteller Michael Dietz sieht  am wahrscheinlichsten einen Streit im Jahr 1249 mit der Stadt Bingen um einen Garten an der Nahe1 der ehemals dem Kloster Eberbach 3 gehörte, in welchem die Binger das Kloster auf dem Rupertsberg angriffen und beschädigten. Bezeugt ist nämlich eine päpstliche Ablaßurkunde 4 für das Kloster Rupertsberg über die Jahre 1250–1254, in der als einziger Urkunde überhaupt die Restaurierung der Türme als Ablaßgrund ge- nannt wird:

 

„Monasterium in officinis et turribus miserabiliter sic destructum est“

Das Kloster ist – die Werkstätten und Türme betreffend – äußerst beklagenswert und ziemlich lädiert“. 5

 

Dies war also genau 70 Jahre nach Hildegards Tod. Möglicherweise war Elysa von Partenheim 6 die amtierende Äbtissin, die 4. Nach- folgerin Hildegards und die 1. Äbtissin, die Hildegard nicht mehr persönlich gekannt hatte.

 

 

__________________________

 


1
a) Inge Herter, „Der Rupertsberg im Wandel der Jahrhunderte“, 1967, Seite 16, dort nach:
       Marianna Schrader OSB, „St. Hildegards letzte Nachfolgerin auf dem Rupertsberg, Anna Lerch von Dürmstein, 1580–1660“, Eibingen, 1932, Seite 42
       (handschriftlich, 257 Seiten Text, 22 Seiten Anmerkungen).
   b) Pater Dr. Josef Krasenbrink OMI (1933–2008), „Hildegard und Bingen – Spuren in der Stadt“, 1997, Seite 69.
   c) Anton Joseph Weidenbach, „Regesta Bingensia“ (= „Binger Regesten“ 2 ), 1853.

2 = nach Datum sortierte Zusammenfassungen mittelalterlicher Urkunden über Personen oder Städte und Stätten.

3 Zisterzienserkloster im Rheingau, ~3 km nordwestlich von Eltville am Rhein, ~10-15 km westlich von Wiesbaden, Drehort des Films „Der Name der Rose“
   (Buch 1980 von Umberto Ecco, Film 1986 mit Jean Connery), dem Urvater aller heutigen Mittelalterromane und Historienfilme .


4 Ablaß = durch Geld (Spenden) käuflicher Sündenerlaß.

5 Walter Zimmermann, „Die Kunstdenkmäler der Rheinprovinz | Die Kunstdenkmäler des Kreies Kreuznach“, 1935,
   1. Nachruck 1972, 2. unveränderter Nachdruck 1985; Übersetzung © Michael Dietz, August 2013.

6 = in Rheinhessen zwischen Sprendlingen und Nieder-Olm, ~16 km südöstlich vom Rupertsberg.

 

 

Rekonstruktion


/ Zum Vergrößern bitte auf das Bild klicken.

Links am Rand (◄) kann dann zu dem beschrifteten, undurchsichtigen Bild geblättert werden.  /

 

Breaking News


––––––––––––––––––––––––––––––
NEU 2016:

Loreley

-bücher

Coming soon

––––––––––––––––––––––––––––––

Engel-

hardt-

Preis

2015

––––––––––––––––––––––––––––––

Auso-

nius-

Preis

2013

––––––––––––––––––––––––––––––

Mein Loreley-Verlag:
– Leistungen für mich –

––––––––––––––––––––––––––

Besucher

Heute87
Gestern58
Woche479
Monat2179
Gesamt109700

Nach oben